Mulderadweg im Erzgebirgskreis
GermanTschechisch Englisch

Zwickauer Mulde

  • Schloss Hinterglauchau - Foto: Marco Barnebeck / pixelio.de
  • Glauchau - Foto: blaueblume.net / pixelio.de
  • Sörnzig am Rochlitzer Berg - Foto: Dietmar Grummt / pixelio.de

Die Zwickauer Mulde entspringt östlich von Schöneck im Vogtland und hat 2 Quellflüsse: Die Rote Mulde und die Weiße Mulde. Beide Quellflüsse münden nach etwa 3 km in die Talsperre Muldenberg. Aus dieser Talsperre geht die Zwickauer Mulde hervor und fließt überwiegend in nordöstliche Richtung durch waldreiches Gebiet des Vogtlandes und westlichen Erzgebirges und wird in der größten Talsperre Sachsens, der Talsperre Eibenstock, gestaut.

In Aue fließt das Schwarzwasser in die Zwickauer Mulde und wendet sich nach Nordwest in Richtung Zwickau, der viertgrößten sächsischen Stadt und Namensgeber der Zwickauer Mulde. Bei Zwickau verlässt die Zwickauer Mulde das Erzgebirge und bei Wechselburg mündet ein weiterer größerer Nebenfluss, die Chemnitz, in die Zwickauer Mulde.

In Sermuth, einem Ortsteil von Colditz, vereinigt sich die Zwickauer Mulde nach ca. 165 km mit der Freiberger Mulde zur Mulde.

Entlang der Zwickauer Mulde haben sich noch typische Auenlandschaften und Feuchtgebiete mit einzigartiger Flora und Fauna erhalten. Die Städte und Dörfer entlang des Flusslaufes geben Einblick in die eindrucksvolle Geschichte der Kulturlandschaft Sachsens. Alte Ortskerne und Burgen, historische Schlösser und Museen laden zum Besuch ein.

Auf der Radroute gibt es zu Beginn der Strecke bei Schöneck noch keine Ausschilderung. Sie fahren hier über Wald- und Forststraßen, ruhigen bzw. auch mäßig befahrenen Straßen. Der neue, gut ausgebaute Abschnitt im Erzgebirgskreis zwischen Wolfsgrün bei Eibenstock und Aue hat eine Länge von 12 km und wartet mit Zubringerrouten zu den umliegenden Orten auf. Radwegweiser leiten Sie weiter entlang des Flusses mit einer Lauflänge von über 100 km bis hin nach Sermuth.

Orte am Wegesrand:

Schöneck: www.stadt-schoeneck.de
Muldenhammer mit Morgenröthe-Rautenkranz: www.gemeinde-muldenhammer.de
Schönheide: www.gemeinde-schoenheide.de
Eibenstock mit Neidhardtsthal, Wolfsgrün, Blauenthal und Sosa: www.eibenstock.de
Zschorlau: www.zschorlau-info.de
Bockau: www.bockau.de
Lauter-Bernsbach: www.lauter-bernsbach.de
Aue: www.aue.de
Bad Schlema: www.kurort-schlema.de
Hartenstein: www.stadt-hartenstein.de
Wilkau-Haßlau: www.wilkau-hasslau.de
Zwickau: www.zwickau.de
Glauchau: www.glauchau.de
Waldenburg: www.waldenburg.de
Penig: www.stadt-penig.de
Lunzenau: www.lunzenau.de
Wechselburg: www.wechselburg.de
Rochlitz: www.rochlitz.de
Colditz: www.colditz.de
Colditz / OT Sermuth: www.colditz.de



Fotos & Bilder auf dieser Seite: www.photo-2u.de, Marco Barnebeck & blaueblume.net & Dietmar Grummt / www.pixelio.de


Europäische Union
Dieses Projekt wird im Rahmen des „Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2007-2013“ unter Beteiligung der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen, vertreten durch das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, gefördert.
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

www.eler.sachsen.de